usability seo

Frontend Usability und Web Analytics

24. Oktober 2008 – 10:25

Eine Prüfung der Nutzerfreundlichkeit (Usability der Websites) kann an verschiedenen Stellen erfolgen.

Neben Expertengutachten gibt es Methoden, bei denen die Nutzer mehr oder weniger „präsent“ mitwirken.

Online- Fragebögen- reine Benutzerbefragung

Web Analytics- Beobachtung des Benutzerverhaltens auf der Internetseite

(http://de.wikipedia.org/wiki/Web_Analytics)

Frontend Usability- die Beobachtung und Befragung der Benutzer

Backend Usability- Administrator Verwaltungsoberfläche.

(http://de.wikipedia.org/wiki/Frontend)

Online-Fragebögen und ihre statistische Signifikanz werden Thema des nächsten Beitrages sein.

Web Analytics = Wo und Wann

Frontend-Usability = Wo und Warum

Zu Web- Analytics gehören jede Menge Statistiken über das Nutzerverhalten. Grob gesagt werden u.a. Klickhäufigkeiten und Kaufabbrüche registriert. Hier kommen dann die Logfile- und Klickpfade –Analysen zum Einsatz. Mit Hilfe dieser lässt sich auch erkennen, wie oft ein Angebot angeklickt wurde oder ob überhaupt.

Diese quantitativen Angaben sind jedoch sehr schwer qualitativ auszuwerten, da sich die wesentlichen Erkenntnisse oftmals hinter komplexen Handlungsmustern verbergen.

Web Analytics liefern z.B. genaue Angaben darüber, wie viel Prozent an einer bestimmten Stelle ausgestiegen sind. Oftmals lässt sich jedoch nicht ohne Weiteres klären, aus welchem Grund.

Viel einfacher ist es Handlungen der User real in einem Test zu beobachten und sie dann eventuell dazu befragen. Das geschieht bei der Frontend Usability.

Frontend Usability und Backend Usability bedeuten somit klassisches Usability-Testing. Also die Beobachtung und auch Befragung von zielgruppenspezifischen Testpersonen beim Umgang mit einer Website.

Innerhalb eines Classic Usability- Tests werden im besten Fall alle Details der Website-User- Interaktionen aufgezeichnet.

Weiterhin wird mit der Think aloud Methode und gezielten Fragetechniken gearbeitet. Das erfordert psychologisches know how, da Personen ihre Handlungen oder auch Nicht-Handlungen oftmals schwer erklären oder gar nicht verbalisieren „können“. Dabei kann es helfen, das aufgenommene Minenspiel und die Gestik der der Testpersonen selbst zu analysieren.

Frontend Usability liefert deutlich detailliertere Informationen.

Be Sociable, Share!

    Diese Artikel interessieren Sie vielleicht auch:

    Artikel drucken Artikel drucken

    Post a Comment