usability seo

Video Commerce (3/4).Video-Shopping-Marketing. Video-SEO.

16. Januar 2011 – 15:38

Userfriend Video Commerce

Video-Shopping-Marketing


Video-Usability & Video-SEO


I. Video-Usability


1. Kommunikation Video

Es muss den Usern gezeigt werden, dass Videos zu den Produkten vorhanden sind.

Dafür eigen sich:

  • Vorschaubilder
  • Darstellung mit Player-Kamera- Symbolen (oder z.B. einer Kameraklappe)
  • Textlinks (Text-Teaser)



Vorschaubilder (Thumbnails), welche auf einen Blick den gesamten Inhalt des Videos widerspiegeln, sind die beste Variante. Denn Bilder erregen i.d.R. auch mehr Aufmerksamkeit.


2. Platzierung im Shop.

  • Homepage
Zur Unterstützung von Impulskäufen, eignen sich Videos bereits auf der Startseite.


  • Navigation
Zuzüglich ist es von Vorteil, wenn der gesamte Video-Content an einer zentralen Stelle im Shop vermarktet wird.
Z.B. mit Menüpunkt „Produktvideos“ in einer Navigationsleiste.


  • Platzierung in der Shop-Suche


Die Integration in der Shop-Suche ist auch relevant. Nutzer interessieren sich i.d.R. eher für ein Produkt in der Trefferliste, zu dem es auch ein Produktvideo gibt.



II. Video-SEO


Rich Media Content wird von Google mit „Universal Search“, neben reinen Textlinks, auch auf Suchergebnisseiten angezeigt. Z.B. durch passende Fotos von Flickr oder Clips von You Tube.


Beispiel Google-Bilder-Suche Userfriend:
Google-Bilder-Suche Userfriend




Filter

Wenn Nutzer ihre Suche nach Produkten z.B. über die Auswahl “Video“ eingrenzen (Google-Video-Suche), können Händler mit ihren Vorschaubildern zu Produktvideos auch Aufmerksamkeit auf unteren Rängen erzielen.



Checkliste Video SEO


„So werben Sie mit Produktvideos für Ihren Shop“

  • Video-Hosting

Um Videos so für z.B. Google zu optimieren, dass potentielle Kunden direkt im Shop landen, müssen Sie, als Betreiber, Ihre Videos selbst hosten. (+ über einen Video-Player in Ihre Shopping-Seiten integrieren.)

Wenn die Produktvideos bei z.B. You Tube gehostet werden, führt der Link in der Suchergebnisseite auf das Video-Portal statt in den Shop.


  • Video-URL

Den Videos muss eine eindeutige URL zugewiesen werden.


  • Video-Sitemap

Auflistung, auf welchen Seiten sich Videos befinden und wo die passenden Dateien liegen.


  • Video-Metadaten

Relevante Keywords, Titel, Beschreibung, Tags und Spieldauer, zu jedem Eintrag hinterlegen.


  • Video-Vorschaubilder

Thumbnails sorgfältig auswählen. Bei You Tube z.B. lässt sich bisweilen nur unter drei vorgegebenen Bildern wählen.


  • Verlinkungen


Klassisch auf eigene Video-Inhalte von anderen Plattformen verlinken. (z.B. von Twitter oder Blog)


  • Online-Video Portale


Reichenweitenstarke Portale, wie z.B. You Tube oder Sevenload sollten zudem genutzt werden. Durch zusätzliche Uploads steigt die Wahrscheinlichkeit bei klassischen Google Suchen angezeigt zu werden.


Im letzen Teil wird das „Future“ In-Video-Shopping vorgestellt.

Be Sociable, Share!

    Diese Artikel interessieren Sie vielleicht auch:

    Artikel drucken Artikel drucken
    1. 2 Responses to “Video Commerce (3/4).Video-Shopping-Marketing. Video-SEO.”

    2. Sehr interessantes Thema, das hier angesprochen wird. Video-SEO habe ich persönlich nie gemacht, aber ich kann mir grob vorstellen wie es abläuft.

      Tipp: Da das Thema „nutzerfreundlichkeit“ groß geschrieben wird, empfehle ich dir mehr BILDER zu nutzen 😉 Besucher mögen Bilder.

      By Berliner on Aug 21, 2012

    1. 1 Trackback(s)

    2. Jan 16, 2011: Video Commerce (2/4). Tipps Video-Produktion & Kosten. | Usability und SEO Blog

    Post a Comment