usability seo

Targeting – Performance Marketing (1/5)

1. April 2009 – 14:58

Klar ist, dass für eine erfolgreiche Marketing Kommunikation jeglicher Art nachfolgende Punkte die wichtigsten Voraussetzungen sind:

  • 1. Die eigene Zielgruppe zu bestimmen & 2. diese zu erreichen.

Selektive Wahrnehmung
Die Aufnahmefähigkeit der Rezipienten (selektive Wahrnehmung) ist begrenzt.
Der Wunsch nach Steigerung von Effizienz & Effektivität einer Werbung ist also verständlich.

  • Es wird gefordert die richtigen Personen im richtigen Moment an der richtigen Stelle mit für sie relevanten Inhalten zu erreichen.

Hohe Budgets werden dafür eingeplant, aber worin investieren? Viele kennen den Satz:

  • “I know half of the money I spend on advertising is wasted, but I can never find out which half” (John Wanamaker).

I. Performance Marketing- BVDW
„Performance Marketing“ wurde in diesem Zusammenhang als Begriff geprägt. Der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) definiert:

  1. Performance Marketing ist ein Bestandteil des Media-Mix für die Kundengewinnung & Kundenbindung.
  2. Durch den Einsatz verschiedener Werbemedien werden messbare Reaktionen & Transaktionen mit dem Nutzer erzielt.
  3. Eine größtmögliche Interaktion (also ein Involvement) wird durch eine gezielte & möglichst individuelle Ansprache erreicht.

II. Targeting – Zielgruppen exakt online erreichen – das Zauberwort der Online-Werbevermarkter

  1. Target (engl. Ziel/Soll) kommt ursprünglich aus der Bannerwerbung und bezeichnet zielorientierte Werbemaßnahmen im Internet. Genauer: Die Verringerung von Streuverlusten & Verbesserung der Effizienz von Kampagnen.


Werbung ohne Streuverluste für eine zielgenaue Ansprache

  1. Gewünschte Zielgruppen werden erreicht, ohne Streuverluste hinnehmen zu müssen.
  2. Eine effizientere Kommunikation wird dadurch erzielt, indem Werbung nur auf Basis vorher festgelegter Kriterien speziell für vorher ausgewählte Nutzer eingeblendet wird. Grundlage für die Streuung der Werbemittel sind Nutzerdaten aus den Segmentierungskriterien und Zielgruppentypologien. Genauer: Eine zielgruppenspezifische Platzierung erfolgt nach demographischen und psychographischen Merkmalen, nach Verhaltensmustern, Kontext und Milieus.
Be Sociable, Share!

    Diese Artikel interessieren Sie vielleicht auch:

    Artikel drucken Artikel drucken
    1. 1 Trackback(s)

    2. Feb 3, 2010: Social-Media-Endspurt. Facebookmarketing, Targeting, Win-win-Situation. | Usability und SEO Blog

    Post a Comment