usability seo

Richtlinien für die Durchführung von Usability Tests

12. April 2008 – 04:23

Mittlerweile ist der Usability-Test wesentlicher Bestandteil bei jedem großen Webprojekt geworden. Ähnlich wie bei der Entwicklung einer Marke oder Produkteinführung, bieten Usability Tests eine sehr gute Möglichkeit schon im Vorfeld entsprechendes Feedback zu erhalten. Das ist auch sehr wichtig, denn nachträglich kann es teilweise schon zu spät sein, um noch etwas dagegen zu unternehmen oder es wird sehr sehr teuer.

Wie erhält man die Quintessenz aus diesen Usability-Tests?

1) Wahl der Testpersonen:
Wie bei jeder Marktforschung sind die Ergebnisse nur so gut wie ihre Testpersonen. Prüfen Sie nicht Angestellte der eigenen Firma oder Freunde und Familie. Gehen Sie vielmehr zu einem Marktforschungsunternehmen oder Arbeitsagentur und fragen Sie nach Teilnehmern mit Ihren Profilanforderungen. Stellen Sie sicher, dass das Marktforschungsunternehmen nicht den Namen ihrer Firma oder irgendwelche anderen Hinweise angibt, die das Urteil der Teilnehmer beeinflußen könnten.

2) Vor dem Testen:

Wie im richtigen Leben, sind erste Eindrücke die wichtigsten. Jeder Teilnehmer muss sich wohl fühlen. Denn häufig finden Usability Tests in einer extrem künstliche Umgebung, also Laborbedingungen statt. Die Resultate weichen hier teilweise extrem von einem normalen Ergebnis ab. Versuchen Sie also, die Tests in einem angenehmen und gewohnten Umfeld, am besten zu Hause oder je nach Anforderung am Arbeitsplatz der jeweiligen Testperson durchzuführen.

[Die statistischen Gütekrieterien wie z.B. eine hohe interne Validität, rücken aufgrund der geringen Anzahl der Teilnehmer in den Hintergrund.]

Erklären Sie wie der Test abläuft, alle notwendigen schriftlichen Vereinbarungen, die Art der Aufgaben und wie lange die Druchführung des Tests dauert. Vermeiden Sie Begriffe wie Usability Testing oder Marktforschung, denn diese können verwirren und beeinflussen.
Wenn Sie diese Tests nicht selbst durchführen können bzw. möchten, gehen Sie zu einer Usability Agentur, welche genau diese Usability Tests für Sie durchführen kann und lassen sich beraten.

Denken Sie auch daran, dass diese i.d.R. Psychologen sind, die im Umgang mit dem Testen (Interview und systematischen Beobachten) geschult sind.

3) Beginnen Sie mit dem Test

Entweder Sie lassen die Testperson nach den Begriff/Homepage suchen oder nennen den Namen der Website und die URL. Bitten Sie den Tester eine erste Rückmeldung über seine Erwartung von dieser Seite zu geben und was er mit dieser Website verbindet. Notieren Sie alle Wörter oder Ausdrücke der Testperson – das zeigt ihm nicht nur, dass Sie sein Feedback ernst nehmen, sondern gibt auch nützliche Tipps hinsichtlich Funktionen oder Navigation.
Danach lassen Sie die Testperson die Website anschauen. Bevor sich der Tester mit der Website vertraut machen soll, fragen Sie ihn über seinen ersten Eindruck von der Website.
Diese wenigen einfachen Aufgaben wird den Teilnehmer überzeugen, dass die Usability-Tests nicht schwer sein werden, und, was vielleicht am wichtigsten ist, dass sie nicht getestet werden, sondern ausschließlich die Website.

4. Wahl der Aufgaben

Stellen Sie Aufgaben, die wesentlich zum Erfolg der neuen Website beitragen werden:
– Kauf von Produkten
– Bezahlmöglichkeiten (SSL, Kreditkarten, etc.)
– Kontaktaufnahme
– Navigation

Denken Sie daran, dass konstruktive Kritik weiterhilft und besser ist als nur Lob.
Die Website wurde aus einem Grund programmiert, – kann Ihre Zielgruppe das tun und schnell und einfach finden, was sie wollen?

Es ist auch eine gute Idee, das der Benutzer sich selbst eine Aufgabenstellung vorgibt. Auf diese Weise erhalten Sie ein weiteres Indiz für die Erwartungen und Anforderungen der User und können so evtl. neue Funktionalitäten oder Prioritäten finden.

5) Wortwahl bei den Aufgaben

Menschen handeln natürlicher, wenn Sie sich ein Szenario vorstellen sollen, anstatt Anweisungen zu befolgen. Wenn Sie also eine Aufgabe stellen, sollten Sie Sätze verwenden wie „Stellen Sie sich folgendes Szenario vor: Sie müssen dringend das Unternehmen telefonisch erreichen – finden Sie die Telefonnummer“. Dies ist weitaus besser als „finden Sie die Kontaktdetails dieser Homepage“.

6) Aufgabenpräsentation

Überfordern Sie nicht die Teilnehmer oder schüchtern diese sogar ein und stellen immer nur eine Aufgabe in einer bestimmten Zeit.

Lassen Sie den Benutzer immer komplette Vorgänge testen. Ein Beispiel: Angenommen der User benötigt zur Registrierung eine email Bestätigung mit Freischaltung, dann lassen Sie die Testperson diesen kompletten Vorgang abschließen. Dadurch erhalten Sie Hinweise auf alle Prozessvorgänge die mit der Website zusammenhängen.

7) Wie Sie sich während des Usability-Tests verhalten sollten

Jede Rückmeldung ist wertvoll – stellen Sie sicher, dass dies Ihre Teilnehmer wissen. Erklären Sie Ihren Testern, wenn sie etwas nicht können oder finden, dass es nicht ihr Fehler ist.

Bleiben Sie während des Tests möglichst ruhig und „unsichtbar“. Beeinflussen Sie nicht Testergebnisse durch Hinweise, Alle Rückmeldungen, welche Sie geben müssen neutral sein. Also schütteln Sie nicht den Kopf oder reagieren emotional, auch wenn manchmal Ihre Geduld auf die Probe gestellt wird.
Wenn Sie sprechen, dann nur um dem Teilnehmer eine Hilfestellung bei der Stellungnahme zu geben oder um eine nicht eindeutige Antwort zu klären. Wenn Sie Zweifel haben, bleiben Sie lieber ruhig!

Angesichts der teilweisen hohen Investitionen in ein Projekt, will manchmal auch gerne der Kunde beim Usability Test sein. Wenn Ihr Kunde unbedingt präsent sein will, erklären Sie Ihrem Kunden, warum es sinnvoller ist, sich per Realtimevideo zuzuschalten und nicht vor Ort evtl. das Ergebnis durch Kommentare zu beeinflußen.

8.) Nach dem Usability-Test

Nachdem alle Aufgaben abgeschlossen sind, sollten Sie möglichst viele Informationen sammeln. Fragen Sie, ob die Erwartungen erfüllt wurden oder ob sich dieses Urteil während des Test Prozesses geändert hat.

Fragen Sie immer nach Vorschlägen – dies zeigt dem Tester, dass Sie großen Wert auf seine Meinung legen.

Schließlich bitten Sie die Teilnehmer mitzuteilen, woran sie sich noch erinnern, egal ob positiv oder negativ, die Site-Struktur und Funktionen der Website.

Es sei nocheinmal darauf hingewiesen, dass bei eigenem Testen (Selbstevaluation) auch die Gefahr der Verfälschungen besteht. Hervorgerufen durch u.a. ungeschickte Versuchsaufbauten, „sozial erwünschtes“ Antwortverhalten der zu testenden Personen und unkritische Auswertungen.

Be Sociable, Share!

    Diese Artikel interessieren Sie vielleicht auch:

    Artikel drucken Artikel drucken
    1. 1 Trackback(s)

    2. Apr 16, 2008: Usability = Nutzerfreundlichkeit » Blog Archive » User-centered Design (UCD) = Nutzerorientierte Gestaltung

    Post a Comment