- Usability und SEO Blog - http://www.nutzerfreundlichkeit.de -

Social Media-Monitoring vorgestellt. Social Web automatisch überwachen. (8/10)

Eine regelmäßige Kontrolle der Aktivitäten gibt Aufschluss darüber, ob das Social Media Marketing der Firmen erfolgreich ist. Wie bei allen anderen Marketingmaßnahmen ist diese Evaluation wichtig, um eine Kampagne zu optimieren und ein Budget effizient einzusetzen.

Das Monitoring [1] kann an externe Dienstleister ausgelagert werden, kann aber auch bis zu einer gewissen Größenordnung selbständig durchgeführt werden.

Eigenständiges, regelmäßiges, händisches Suchen, wo die relevanten Dialoge stattfinden, ist sehr mühsam und zeitaufwendig.
Großen Firmen und bekannten Marken ist es nur möglich, sich auf spezielle Dienste zu konzentrieren, da die Flut an Inhalten sonst zu groß ist. Trotzdem besteht dabei auch die Gefahr, dass wichtige Dialoge verpasst werden.

Professionelle Social Media Monitoring Lösungen.
Diese Software-Lösungen für das Monitoring sind ab ca. 500 US-Dollar im Monat zu haben.
Hier können die Keywords Ereignisse, Produktnamen, Firmen, Marken oder die Kombination von beiden sein. Diese erlauben dann auch einen Vergleich zwischen mehreren Marken.
Dabei werden dann nicht nur eigene Dialoge sondern auch die der Konkurrenz analysiert. Es lassen sich Meinungen herausfiltern, um eine Tendenz (positiv, negativ, neutral) feststellen zu können.

Mit Hilfe von Social Media Monitoring Tools können erste Indizien für Stimmungen eingefangen werden. Diese Dienste können automatisch die Zahl positiver und negativer Meinungen zu einem bestimmten Keyword auswerten.

Aber

Aspekte wie Ironie können die Algorithmen noch nicht richtig werten.
Für einen ersten Eindruck genügen diese Werkzeuge vielleicht.

Aber auch mit diesen Tools eine Menge Handarbeit nötig ist. Sie bieten unzählige Optionen, die richtig eingestellt werden müssen. Zudem müssen die Ergebnisse in letzter Instanz manuell ausgewertet werden.
Eine Auswertung aller Ergebnisse kann durch eine Agentur übernommen werden.

Microsoft entwickelt unter dem Arbeitstitel „Looking Glass“ ein neues Social-Media-Produkt. [2]Dieses soll Vermarktern erlauben, soziale Netzwerke nach Marken und Unternehmen zu durchsuchen und zu analysieren.
Ähnliche Tools werden bereits von Anbietern wie Peoplebrowsr [3], Socialseek [4]oder neuerdings Salesforce [5]angeboten.

Es gibt kostenlose Varianten der Social-Media Monitoring Tools, allerdings bisher nur für den Micro Blogging Dienst Twitter: